Aktuelle Nachrichten

Umgestellt: artif orange setzt auf Recyclingpapier

Mittwoch, 06.07.2011

Von: Matthias Betz

In Deutschlands Büros werden alle 15 Minuten 20 Tonnen Papier verbraucht. artif orange hat seit Juni 2011 rund 60% seines Verbrauches von Frischfasern auf Recycling-Papier umgestellt. Für die Umwelt bringt das beachtliche Einspareffekte, besonders im Bereich Wasser und Energie.

Initiative Pro Recyclingpapier

Zahlreiche Unternehmen wie artif orange aus nutzen Recyclingpapier und möchten zur Nachahmung anregen. 

EINSPAREFFEKTE MIT RECYCLINGPAPIER:

  • MIT 3 BLATT KÖNNEN SIE EINE KANNE KAFFEE KOCHEN.
  • 250 BLATT LASSEN IHRE 11-WATT-ENERGIESPARLAMPE MEHR ALS 50 STUNDEN LEUCHTEN.
  • 500 BLATT WASCHEN IHRE WÄSCHE.
  • MIT 1.000 BLATT KÖNNEN SIE 50 KM FAHREN.

artif orange setzt bereits seit Jahren auf Ökostrom der Tübinger Stadtwerke und möchte durch die Umstellung auf möglichst viel Recycling Papier das Thema Ressourcenschonung weiter voranbringen.

Laut FAO schreitet der Einschlag wertvoller Waldflächen - trotz vielfältiger Maßnahmen zur nachhaltigen Waldbewirtschaftung - weiter voran. Die weltweite Waldfläche nimmt pro Jahr um rund 13 Millionen Hektar ab (Quelle: FAO, Global Forest Assessment 2005); dies entspricht etwa der doppelten Fläche des Freistaates Bayern.

Fakt ist: Grafische Papiere (z. B. Kopierpapier), die in Deutschland hergestellt bzw. verkauft werden, stammen zum überwiegenden Teil aus importiertem Zellstoff und nicht aus heimischem Durchforstungsholz. In diesem Zusammenhang ist zu berücksichtigen, dass Recyclingpapier aus 100% Altpapier eindeutige Umweltvorteile im Vergleich zu Frischfaserpapier besitzt. Bei der Herstellung von Recyclingpapier werden erheblich weniger Ressourcen (Holz, Energie, Wasser) verbraucht, erheblich weniger bis gar keine Chemikalien eingesetzt und erheblich weniger CO2 in die Atmosphäre ausgestoßen als bei der Herstellung von Papier aus Frischfasern. Auch die Schadstoffe im Abwasser und die Umweltbelastungen durch den Transport der Rohstoffe (Altpapier statt importiertem Zellstoff) sind geringer. Der Einsatz von Recyclingpapier ist deshalb einem Verbrauch von Frischfaserpapier grundsätzlich vorzuziehen. Dies ist das Ergebnis einer gemeinsamen öffentlichen Erklärung von Bundesumweltministerium, Umweltbundesamt, Initiative Pro Recyclingpapier, Forest Steward Councilship Deutschland und Jury Umweltzeichen "Blauer Engel".

Die Zahlen zu den Ressourceneinsparungen stammen von der Initiative pro Recyclingpapier und deren Webseiten: http://www.papiernetz.de und http://www.jetztumstellen.de/ 

Hier finden Sie noch zahlreiche weitere Informationen über die Initiative und können sich selbst als Umsteller anmelden.


Kontakt zu absurd orange und artif in Tübingen

absurd orange GmbH & Co. KG

Gölzstraße 17
72072 Tübingen
Tel. 07071-79527-0
Fax 07071-79527-29
www.absurd-orange.de
info(AT)absurd-orange.de

artif GmbH & Co. KG

Lilli-Zapf-Str. 2
72072 Tübingen
Tel: +49 7071 70491-0
Fax: +49 7071 70491-99
artif.com
info(AT)artif.com