Barrierefreies Webdesign-Tutorial

Schritt 1: Den richtigen DOCTYPE wählen

Wenn wir etwas aufschreiben, fangen wir am Satzanfang ganz selbstverständlich mit einem Großbuchstaben an. Genauso selbstverständlich sollten HTML-Dokumente mit einer "Document Type Declaration" (DOCTYPE) beginnen und so für ein barrierefreies Internet sorgen.

Der DOCTYPE teilt den jeweiligen Browsern beziehungsweise Anwendungsprogrammen mit, in was für einer HTML-Version die Seite geschrieben wurde. Viele der auf den nächsten Seiten genannten Schritte für ein barrierefreies Web-Design funktionieren nur mit einem gültigen DOCTYPE richtig.

Damit eine Website korrekt angezeigt wird, voll funktionsfähig ist und validiert, ist ein DOCTYPE also unbedingt von Nöten. Eingefügt wird der DOCTYPE ganz am Anfang des Dokuments, also noch vor dem Tag, und sollte auf jeder Seite enthalten sein. Hier finden Sie eine Aufzählung diverser DOCTYPES.


Weiter zu Schritt 2 unseres Tutorials für barrierefreies Webdesign

Kontakt zu absurd orange und artif in Tübingen

absurd orange GmbH & Co. KG

Gölzstraße 17
72072 Tübingen
Tel. 07071-79527-0
Fax 07071-79527-29
www.absurd-orange.de
info(AT)absurd-orange.de

artif GmbH & Co. KG

Lilli-Zapf-Str. 2
72072 Tübingen
Tel: +49 7071 70491-0
Fax: +49 7071 70491-99
artif.com
info(AT)artif.com