Praktikumsberichte

artif orange war Ausbildungsbetrieb für Mediengestalter Print und Digitale Medien und bot auch ein- bis zweiwöchige BOGY- und BORS- und freiwillige Praktika an.

Aktuelle Praktikumsangebote finden Sie derzeit hier.

   

Praktikumsberichte 2005

Dezember 2005: Carina Wachholz

Orientierungs-Praktikum vom 19.12. - 23.12.2005

Hab hier eine Woche freiwilliges Praktikum gemacht,
„Ob sich das lohnt?“ hab ich erst gedacht.
Eigentlich hätten meine Ferien begonnen,
aber ich war dennoch recht besonnen.
Dass ich dafür meine Ferien geopfert hab, bereue ich nicht,
warum, schreib ich in diesem Gedicht:

Nach einiger Eingewöhnungszeit
und der Beseitigung meiner Namensschwierigkeit,
fing ich an mich einzuleben,
und zu manchem Projekt meinen Senf dazuzugeben.

Hab einen guten Einblick in die tägliche Arbeit bekommen,
von soviel neu gelerntem wie benommen,
Ob QuarkXpress oder Photoshop,
die Programme kennenzulernen war wirklich topp!

Ja, sogar ich als Computer Niete habs geschafft,
hab die Programme im Ansatz gerafft :-)
Vielen Dank für die Geduldigen Erklärungen,
und die Hilfe beim Sammeln der Erfahrungen!

Im Team das stetig nach Kaffe und gutem Essen strebt,
hab ich eine sehr lockere, freundschaftliche Atmosphäre erlebt.
Den Erwartungen des Chefs gerecht zu werden war manchmal schwer,
doch auch dadurch lernte ich noch mehr,
welche Design Details besonders zu beachten sind,
und wie ich schneller zum guten Ergebnis find.

Ich dank artif orange für die Praktikums Möglichkeit,
und für die in mich investierte Zeit!
Zum Abschluss kann ich sagen:
wenn man will, kann man euch ertragen :-)

Oktober 2005: Sanna Ammer und Helena Giray

Sanna Ammer
Helena Giray

BOGY-Praktikum: 24.-28. Oktober 2005

Hallo!Wir sind Helena und Sanna und haben hier bei artif orange vom 24. bis zum 28. unser BOGY-Praktikum gemacht.Wir glauben, dass wir sehr viel über den Umgang mit Computern gelernt haben und es hat uns allgemein sehr viel Spaß gemacht diesen Betrieb kennenzulernen.Die Atmosphäre war immer sehr gut und wir konnten beobachten, dass die Mitarbeiter ein gemeinsames Team sind und viel Spaß zusammen haben. Besonders gefallen hat uns, dass man sich für uns meißtens viel Zeit genommen hat und wir zwei tolle Ausflüge gemacht haben, am Dienstag in eine Druckerei und am Mittwoch zu einem Fototermin ins Heimatmuseum Reutlingen. Die Sicht auf den schönen Lorettoplatz gefiel uns und die Lage war auch optimal für uns, da wir beide in der Nähe wohnen. Das einzige was uns nicht so gefiel, war, dass wir nicht so richtig mitarbeiten konnten, sondern dass wir eher so zum Spaß eine Homepage für uns erstellt haben und deshalb kamen wir uns ab und zu leider etwas nutzlos, was aber auch nicht weiter schlimm ist. Wir würden auf jeden Fall wieder bei artif orange unser Praktikum machen.Jetzt wollen wir uns bei allen MitarbeiterInnen bedanken, die es uns ermöglicht haben, so eine tolle BOGY-Woche zu erleben.

Juli - September 2005: Christian Kroll

Studienvorbereitendes Praktikum

Als mein Praktikum am 4. Juli 2005 hier bei artif orange für den Bereich Print und Kommunikationsdesign begann, wusste ich noch nicht genau was mich erwarten würde, es war das erste Praktikum dieser Art für mich, doch nach kurzer Eingewöhnungsphase merkte ich sehr schnell, wie weit sich meine in Schule und Freizeit erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten in der Praxis anwenden lassen und wo meine Grenzen liegen, dabei half mir auch die konstruktive Kritik, die ich von meinen netten Vorgesetzten und Kollegen bekam, sehr weiter, so das dieses Praktikum eine klare Entscheidungshilfe für meine berufliche Zukunft darstellt.
Der Hauptgrund dafür ist und war einfach der Spaß und die Motivation an dieser Arbeit auch wenn es manchmal eine echte Herausforderung darstellte.

Meine Tätigkeiten waren neben alltäglichen aber dennoch sehr wichtigen Aufgaben, wie Kaffeekochen, Dienstfahrten (in den agentureigenen Audis), Kontakt zu Kunden, Post und Druckereien, die Gestaltung verschiedenster Geschäftspapiere von Visitenkarte über Briefpapier bis hin zu diversen Broschüren, auch die Bearbeitung und Gestaltung weiterer Drucksachen wie Flyer, Plakate, Mappen und Umschläge usw. wurde verantwortungsvoll in meine Hände gegeben.
Sehr interessant war daran, dass ich einen Einblick in die konzeptionelle Seite bekam und merkte wie viel Arbeit vor und nach der Gestaltung einer Drucksache bis zur Realisierung steckt.

Der Höhepunkt dabei stellte sicherlich die Hinarbeitung auf das Lorettofest 2005 dar, wobei ich den Hauptteil der Gestaltung des Programmhefts, der darin enthaltenen Anzeigen und der zugehörigen Drucksachen wie Plakate, Flyer und auch Online für die offizielle Seite einiges bearbeitet habe und alle Arbeit von mir und uns schließlich zu einem erfolgreichen Fest beitrug. Ein Praktikum bei artif orange ist für jeden geeignet der einen konkreten Einblick in die Arbeitsweise einer Agentur bekommen möchte und ein teamorientiertes Arbeiten in familiärer Atmosphäre schätzt.
Allerdings sollte man sich nicht zu schade dafür sein auch mal den Kaffee zu kochen und ein Faible für Eis und Essen aller Art mitbringen =)
Der ’little sense of caustic humor’ sollte auch nicht fehlen um in der, neben der Corporate Identity vorherrschenden CI, der Corporate Irony nicht unterzugehen.

Ich bedanke mich für die 3 Monate. Mir hat es Spaß gemacht, ich hoffe euch auch, und wünsche euch allen ebenfalls alles Gute für die Zukunft.

Juni 2005: Nadine Hechler

BOGY Praktikum 6.-10. Juni

Das einwöchige Praktikum, welches ich bei artif orange gemacht habe war sehr interessant. Ich lernte die verschiedenen Tätigkeiten die dort anfallen kennen und merkte, dass es zeitweise auch sehr stressig sein kann eine Agentur zu betreiben. Ich ging jeden Tag aufs Neue gerne dort hin, da es immer etwas Neues zu entdecken gab. Die Arbeitszeiten waren für ein Praktikum sehr gut wie ich feststellte. Zu den Tätigkeiten gehörten unter anderem Bilder entstauben, zusammen mit einer Mitarbeiterin ein CD-Cover und ein Faltblatt entwerfen.
Das Entstauben ist eine interessante Arbeit, welche viel Zeit und "Fingerspitzengefühl" erfordert.

Abschließend möchte ich mich für dieses interessante Praktikum, die nette Betreuung und die Chance, das Praktikum zu machen bedanken."

April 2005: Peter Möller

Erstes Lehrjahr zum Mediengestalter im Vollzeitunterricht
2-wöchiges Praktikum zur Unterrichtsergänzung.

"Ich konnte in den zwei Wochen viel dazu lernen weil sich jeder viel Zeit für mich genommen hat. Als besonders positiv empfand ich die Aufgaben, die ich erledigen durfte, das meiste davon wurde wirklich gebraucht und wanderte nicht direkt in den Papierkorb.

Ausser es war schlecht und wurde wirklich weggeworfen.

Ich bin jeden Morgen gerne aufgestanden, so toll war's."

Kontakt zu absurd orange und artif in Tübingen

absurd orange GmbH & Co. KG

Gölzstraße 17
72072 Tübingen
Tel. 07071-79527-0
Fax 07071-79527-29
www.absurd-orange.de
info(AT)absurd-orange.de

artif GmbH & Co. KG

Lilli-Zapf-Str. 2
72072 Tübingen
Tel: +49 7071 70491-0
Fax: +49 7071 70491-99
artif.com
info(AT)artif.com